Sie sind hier: Startseite Berufsfeldorientierte Kompetenzen …

Berufsfeldorientierte Kompetenzen (BOK)

Als Bachelor-Studierende*r besuchen Sie am ZfS in der Vorlesungs- oder der vorlesungsfreien Zeit Module, die aus der Berufspraxis konzipiert sind.

Der BOK-Bereich untergliedert sich in fünf Bereiche: Management, Kommunikation, Medien, EDV und Fremdsprachen. Er bietet Ihnen die Möglichkeit, Einblicke in mögliche Berufsfelder zu erhalten, Kontakte zu knüpfen und Zusatzqualifikationen mit einem persönlichen Profil zu erwerben.

Lehrveranstaltung_Grundlagen des Journalismus © Universität Freiburg - Baschi Bender

Im BOK-Bereich werden durch team-, praxis- und problemorientiertes Arbeiten übergreifende Schlüsselqualifikationen gefördert. Es entsteht Raum für eine Auseinandersetzung mit den eigenen Kompetenzen und Wünschen, mit den Anforderungen des Arbeitsmarktes und mit anderen Disziplinen.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, sich bei der Auswahl und Zusammenstellung der BOK-Module folgende Fragen zu stellen:

  • Wie sehen meine beruflichen Wünsche und Ziele aus?
  • Welche Zusatzqualifikationen und Kompetenzen helfen mir bei der Realisierung meiner Ziele?
  • Welche Berufsfelder möchte ich kennen lernen?
  • Wo möchte ich meine Stärken ausbauen und vertiefen?
  • In welchen Bereichen habe ich noch "Nachholbedarf"?

 

 

Sie können aus den BOK-Bereichen i. d. R. das wählen, was Sie interessiert und sich ein individuelles Profil zusammenstellen. Wir beraten Sie im Rahmen der allgemeinen Sprechstunde gerne bei der sinnvollen Auswahl und Zusammenstellung Ihrer BOK-Veranstaltungen.

Zu Ihrer fachwissenschaftlichen Ausbildung im Haupt- und Nebenfach kommen hier Praxiserfahrung, Einblicke in Berufsfelder und Schlüsselkompetenzen.

Was sind die Vorteile?

In unseren Modulen

  • erwerben Sie Zusatzqualifikationen, die sowohl in Ihrem weiteren Studium als auch in Ihrem späteren Berufsleben von Wert sind,
  • lernen Sie durch team-, praxis- und problemorientiertes Arbeiten das Handwerkszeug kennen und realisieren eigene Projekte,
  • setzen Sie sich mit den eigenen Kompetenzen, Vorstellungen und Erwartungen auseinander,
  • knüpfen Sie Kontakte zu möglichen späteren Berufsfeldern.

Wir freuen uns, dass wir Ihnen auch zum Sommersemester 2021 neue Lehrveranstaltungen vorstellen können. Neue Themen nehmen wir ins Programm, entweder aufgrund der Nachfrage der Studierenden, der Wünsche der Studiengangverantwortlichen, des Direktoriums und der Mitglieder der Qualitätskommission oder aber wir reagieren damit auf Anregungen und veränderte Anforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Gerne stellen wir Ihnen die Neuen kurz vor:

5121 Grundlagen der künstlichen Intelligenz (KI)

Kaum jemand kann sich dem Einfluss von KI im täglichen Leben entziehen: ob Produktvorschläge beim Einkaufen oder Assistenzsysteme beim Autofahren – alles wird durch KI beeinflusst. Dazu werden Daten mittels KI-Algorithmen und unter Zuhilfenahme von Toolboxen maschinell verarbeitet und analysiert. Das birgt Herausforderungen, aber auch Risiken, die beim Einsatz von KI zu berücksichtigen sind. Ebenso spielen ethische Aspekte eine Rolle, sobald KI Einfluss auf gesellschaftsrelevante Entscheidungen nimmt.

4186 Critical Media Literacy (Lehrsprache Englisch) 

As recent events around the globe show, the participatory culture of the internet is not only constructive and social but also misused and abused to turn the strengths of a free society into vulnerabilities, ultimately threatening civil rights and freedoms. Efforts to exploit technical, social, economic, and institutional configurations of media can catalyse social change, sow dissent, and challenge the stability of social institutions. Therefore, in the Digital Age, Critical Media Literacy is not an option anymore – it has become a mandatory skill for everyone using the internet. Living and working in our modern world, we are confronted with a constant stream of ‚alternative facts‘, propaganda, hoaxes, rumours, and advertising – while it becomes more and more difficult to distinguish fact from fiction to navigate the digital media world successfully. This course introduces you to how to interpret the enormous amounts of information we are exposed to every day, both in traditional media and online.

REFLECT: Going abroad. Your student exchange capstone module.

REFLECT: Going Abroad is a credit-bearing hybrid module that will help you navigate your expectations and experiences before, during and after your stay abroad. It is based on both self-guided and discussion-led reflective learning among participants. The module aims at raising your awareness for global responsible citizenship. REFLECT will form a capstone for your entire learning process associated with studying abroad.

With REFLECT, you will embark on a reflective learning journey before, throughout and beyond your study abroad. A facilitated (teacher-led) discourse – online via ILIAS and face-to-face – as well as direct exchange with fellow students will inspire you to interactively discuss, reflect and contextualize your experiences.

REFLECT is special: It will move your learning experience beyond intercultural communication or specific country-related topics. This module will not deal with mere organizational issues pertaining to going abroad. REFLECT will be offered for the first time in summer 2022.
In short: REFLECT will help you make your own way to become a reflective ambassador of your experiences and expectations as well as to understand and to engage with the idea of responsible global citizenship.

 

Haben Sie Anregungen für unsere Arbeit, Vorschläge und Ideen für unser Lehrveranstaltungsprogramm?

Ihre Meinung liegt uns am Herzen!

Wir freuen uns über Ihr Feedback, gerne per E-Mail.

Studierende können sich jederzeit mit Fragen, Anregungen, Verbesserungsvorschlägen etc. auch an ihre studentischen Vertreter*innen in der Qualitätskommission wenden.

Das Studentische Gesundheitsmanagement (SGM) macht es sich zur Aufgabe, durch frühestmögliche Prävention und Gesundheitsförderung, Studierende zu einem gesunden Lebensstil hin zu unterstützen. Hierzu gehören u.a. Beratungsangebote, Workshops, Seminare und Bewegungsangebote.

Mit dem UniAktiv-Pass wird die Teilnahme an den verschiedenen Angeboten belohnt. Aufgeteilt in die Bereiche Bewegung, Ernährung, Entspannung+Stressreduktion und Selbstmanagement werden die besuchten Kurse, Seminare oder Workshops im UniAktiv-Pass abgestempelt.

Das ZfS beteiligt sich mit unterschiedlichen Lehrangeboten am SGM und am UniAktiv-Pass.

BOK-Angebote im Bereich

Infos zum SGM finden Sie unter: https://www.sgm.uni-freiburg.de/.

BOK-Bereiche und Veranstaltungsangebot

Managementkompetenz im Sinne der Fähigkeit, sich selbst, andere bzw. Organisationen zu steuern, an Zielen auszurichten und deren Erreichung zu bewerten steht hier im Vordergrund. Diese Fähigkeiten werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen wie z.B. Zeit- und Selbstmanagement, Projektmanagement, individuelle Karriereplanung, Grundlagen Führungspraxis oder Basiswissen Betriebswirtschaftslehre vermittelt.

Durch die ZfS-Management-Module erhalten die Studierenden darüber hinaus ein allgemeines Verständnis für Managementprozesse in Unternehmen und Einrichtungen und einen Einblick in übergreifende Berufsfelder wie z.B. Marketing, Unternehmensstrategie, Personalentwicklung, Kulturmanagement und Wissenschaftsmanagement.

Zu den Veranstaltungen...

In zahlreichen repräsentativen Studien der letzten Jahre wird deutlich, dass Unternehmen großen Wert auf Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit legen. In einer Studie der DIHK von 2015 beispielsweise weisen Unternehmen u.a. auf mangelnde soziale und persönliche Kompetenzen der Nachwuchskräfte hin. Die Förderung dieser Kompetenzen steht im Mittelpunkt des Kommunikationsbereichs. In vielfältigen Veranstaltungen können Studierenden u.a. ihre Team- und Kommunikationskompetenz verbessern, sich für interkulturelle Kontexte sensibilisieren oder durch gezielten Medieneinsatz eine Präsentation erfolgreich gestalten.

Neben Trainingsmöglichkeiten zum Argumentieren, zur Konfliktklärung oder Verhandlungsführung finden Studierende auch Angebote zum wissenschaftlichen und kreativen Schreiben.

Zu den Veranstaltungen...

Sich in einer immer stärker von Medien durchdrungenen Welt sicher bewegen zu können, ist eine grundlegende Kompetenz und in fast allen Berufsfeldern relevant. Die Studierenden lernen in praxisorientierten Veranstaltungen Handwerkszeug in den Bereichen Film, Radio, TV, Internet etc. kennen. Sie erhalten einen Überblick über die Arbeitsweise in diesen unterschiedlichen Berufsfeldern und setzen das Erlernte direkt in Projekten um.

Neben technischen und organisatorischen Kenntnissen werden auch kulturelle, ökonomische und nicht zuletzt ethische Bedingungen vermittelt, um analytisch und kritisch mit Medien umgehen zu können und die eigenen Entscheidungs- und Handlungskompetenzen zu fördern.

Zu den Veranstaltungen...

Der souveräne Umgang mit Software-Anwendungen ist in der Berufswelt unabdingbar. Die Module im EDV-Bereich vermitteln theoretisches und praktisches Wissen, das zu einem eigenständigen und kompetenten Umgang mit EDV-Programmen befähigt.

Ein breites Spektrum an Veranstaltungen ermöglicht den Studierenden je nach Vorkenntnissen das Erlernen von Basiswissen z. B. in Textverarbeitung oder Tabellenkalkulation oder den Aufbau spezifischerer Kenntnisse wie Programmiersprachen oder graphische Gestaltungen in Modulen zu Bildbearbeitung oder Desktop Publishing.

Zu den Veranstaltungen...

Angesichts der zunehmenden Internationalisierung und Globalisierung sind Fremdsprachenkenntnisse unerlässlich, um sich in der Arbeitswelt (und nicht nur dort) sicher zu bewegen.

Studierende können dementsprechend Fremdsprachen wie Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch neu erlernen oder ihr bereits erworbenes Wissen in Fortgeschrittenenmodulen und in Spezialmodulen wie Wirtschaftsenglisch/-französisch vertiefen.

Zu den Veranstaltungen...