Sie sind hier: Startseite Informationen für ... Studierende des polyvalenten …

Studierende des polyvalenten Bachelors

Studienumfang in ECTS-Punkten

Der polyvalente Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengang hat einen Leistungsumfang von 180 ECTS-Punkten; die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Zeit für die Anfertigung der Bachelorarbeit sechs Semester. Der Studiengang gliedert sich in zwei wissenschaftliche Fächer mit einem Leistungsumfang von jeweils 75 ECTS-Punkten im Bereich der Fachwissenschaft und den Optionsbereich mit einem Leistungsumfang von 20 ECTS-Punkten; außerdem ist nach eigener Wahl in einem der beiden Fächer die Bachelorarbeit mit einem Leistungsumfang von 10 ECTS-Punkten anzufertigen.

Im Rahmen des polyvalenten Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengangs besteht die Möglichkeit, entweder ein auf das Lehramt Gymnasium bezogenes Bachelorstudium zu absolvieren oder zwei Hauptfächer zu kombinieren und bei der Studiengestaltung eigene Akzente zu setzen.

  • Wird der Studiengang mit der Option Lehramt Gymnasium studiert, sind im Optionsbereich die gemäß Anlage C der Studien- und Prüfungsordnung vorgesehenen Module zu absolvieren.
  • Wird der polyvalente Zwei-Hauptfächer-Bachelorstudiengang mit der Option Individuelle Studiengestaltung studiert, sind im Optionsbereich gemäß Anlage C mindestens 8 ECTS-Punkte im Bereich Berufsfeldorientierte Kompetenzen zu erwerben. 

Studienleistungen im BOK-Bereich am ZfS

Im BOK-Bereich sind Studienleistungen zu erbringen, die zwar nicht endnotenrelevant, jedoch für den Erwerb der insgesamt erforderlichen 180 ECTS-Punkte unabdingbar sind. Das erfolgreiche und fristgemäße Erbringen aller erforderlichen Studienleistungen sowie die für die meisten Lehrveranstaltungen des ZfS verpflichtende regelmäßige Teilnahme führen zur Vergabe der für die jeweilige Lehrveranstaltung vorgesehenen ECTS-Punkte. Die Studienleistungen werden bewertet („mit Erfolg").

Module im BOK-Bereich

Der BOK-Bereich am ZfS gliedert sich in die folgenden fünf Kompetenzbereiche: Management, Kommunikation, Medien, EDV und Fremdsprachen. Die Sprachmodule werden vom Sprachlehrinstitut der Philologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität sowie von den Seminaren beziehungsweise Instituten der Philologischen und der Philosophischen Fakultät (Kurse für Hörer/Hörerinnen aller Fakultäten) verantwortet.

Bachelor-Studierende können in der Regel frei wählen, in welchen Kompetenzbereichen sie Module belegen wollen. Für einzelne Studiengänge gelten zum Teil abweichende Regelungen. Bitte beachten Sie hierzu Ihre Prüfungsordnung und die Hinweise in den Modulbeschreibungen unter der Rubrik „Bemerkungen“.

BOK-Module können eine einzelne oder mehrere Veranstaltung/en umfassen. Wenn sich Module über mehrere Semester erstrecken, werden die ECTS-Punkte nur dann vergeben, wenn alle Veranstaltungen des Moduls erfolgreich absolviert worden sind (dies ist v. a. im Fremdsprachenbereich der Fall).

Bachelor-Studierende werden nur so lange bei der Belegung von ZfS-Veranstaltungen bevorzugt, bis sie die erforderlichen ECTS-Punkte im BOK-Bereich erworben haben. Danach ist die Belegung von Restplätzen/freien Plätzen möglich.