Sie sind hier: Startseite Teilnahmeinformationen und …

Teilnahmeinformationen und -bedingungen

Neben der regelmäßigen Teilnahme, die für die meisten Lehrveranstaltungen des ZfS erforderlich ist (s.u. "Anwesenheitspflicht"), führen das erfolgreiche und fristgemäße Erbringen aller erforderlichen Leistungen zur Vergabe der für die jeweilige Lehrveranstaltung vorgesehenen ECTS-Punkte. Es werden keine Unterschiede in Bezug auf die Studiengänge gemacht.

Bitte beachten Sie die gesonderten Teilnahmevoraussetzungen im Fremdsprachenbereich.

Die Teilnahme an Veranstaltungen des ZfS erfordert eine Belegung über das elektronische Vorlesungsverzeichnis (Campus Management HISinOne).

Abmeldungen sind bis jeweils 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Ausnahme: In den ersten beiden Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit ist diese Frist auf 2 Tage vor Start verkürzt) ohne Angabe von Gründen ausschließlich über HISinOne möglich (siehe Termine und Fristen des Belegverfahrens).

An den Verlosungstagen und am Härtefalltag (vgl. Termine und Fristen) sind keine Abmeldungen möglich.

Danach (6 Tage bis 1 Tag vor Start bzw. im VeranstaltungsverlaufAusnahme: In den ersten beiden Wochen nach Beginn der Vorlesungszeit ist diese Frist auf 2 Tage bis 1 Tag vor Start verkürzt) sind Abmeldungen nur in Ausnahmefällen möglich: Im Krankheitsfall gegen Vorlage eines Attestes oder bei kurzfristig angesetzter nachweislicher Kollision mit einer Pflichtveranstaltung im Haupt- oder Nebenfach. Die Abmeldung ist mit Begründung nur per E-Mail über abmeldung@zfs.uni-freiburg.de möglich.

Studierende, die auf der Warteliste stehen, werden vom ZfS per E-Mail zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn über Nachrückmöglichkeiten informiert. Bitte stellen Sie sicher, dass in Ihrem Uni-Account Ihre aktuelle E-Mail-Adresse hinterlegt ist.

Nach Ihrer Immatrikulation haben Sie vom Rechenzentrum eine Benutzerkennung und ein Passwort erhalten. Mit diesen Daten haben Sie automatisch Zugang zu "myAccount", Ihrem Uni-Account. Um sich im elektronischen Vorlesungsverzeichnis einloggen zu können, muss eine gültige E-Mail-Adresse in "myAccount" eingetragen sein.

Bitte stellen Sie sicher, dass es sich um Ihre aktuelle Adresse handelt, da das ZfS über Nachrückmöglichkeiten und Zulassungen informiert und bei einigen Veranstaltungen Lehrbeauftragte vor Start mit Ihnen Kontakt aufnehmen werden. Darüber hinaus benötigen Sie Ihren Uni-Account, um die Online-Lernplattform ILIAS nutzen zu können.

Ja, an ZfS-Veranstaltungen können nur ordentlich eingeschriebene Studierende der Universität Freiburg teilnehmen.

Darüber hinaus haben EUCOR-Studierende die Möglichkeit, Belegwünsche im Rahmen der Freien Platzvergabe zu äußern. Weitere Informationen hierzu finden Sie >> hier.

Nein, bei den Veranstaltungen des ZfS handelt es sich um Studienleistungen, daher ist eine zusätzliche Anmeldung zu Prüfungen nicht notwendig.

Ihre Leistungen werden nach erfolgreicher Teilnahme von uns verbucht; die Leistungen sehen Sie dann in Ihrer Online-Leistungsübersicht. (Ausnahme: Im Bereich Fremdsprachen bekommen erfolgreiche Teilnehmer/innen der Veranstaltungen "für Anfänger/innen I" die erworbenen ECTS-Punkte erst nach erfolgreichem Bestehen der Veranstaltungen "für Anfänger/innen II" verbucht, da es sich um ein Modul aus zwei Veranstaltungen handelt.)

Die regelmäßige Teilnahme im Sinne einer Anwesenheitspflicht ist grundsätzlich nur dann Voraussetzung für die Vergabe von ECTS-Punkten, wenn dies für die jeweilige Lehrveranstaltung ausdrücklich festgelegt ist. Bei einigen Arten von Lehrveranstaltungen, wie etwa bei Seminaren, Sprachkursen, praktischen Übungen oder Praktika, gibt es aber auch ohne, dass es ausdrücklich festgelegt ist, eine Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheitspflicht ergibt sich bei diesen Lehrveranstaltungen aus ihrer Natur, da sie auf eine intensive Diskussion und Erarbeitung eines spezifischen Themenbereichs ausgerichtet sind bzw. der Lernerfolg nur bei Anwesenheit erzielt werden kann. Dies trifft auf die meisten Lehrveranstaltungen des ZfS zu.

Bei Blockveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht können in der Regel max. 20% der Präsenzzeit versäumt werden. Bei Veranstaltungen, die sich über die gesamte Vorlesungszeit erstrecken, dürfen in der Regel im Wintersemester max. 3, im Sommersemester max. 2 Sitzungen versäumt werden. Abweichungen hiervon sind in den Veranstaltungsbeschreibungen festgelegt.

Wenn Sie durch nachweisliche Kollision mit einer Pflichtveranstaltung oder aus Krankheitsgründen mehr als 20% der Präsenzzeit versäumen, können Sie an der Veranstaltung leider nicht mehr teilnehmen, werden aber selbstverständlich nicht gesperrt. In diesem Fall reichen Sie bitte ein Attest im ZfS ein (auch für BOK-Sprachveranstaltungen des SLI).

Neben der regelmäßigen Teilnahme, die für die meisten Lehrveranstaltungen des ZfS erforderlich ist (siehe oben "Anwesenheitspflicht"), führen das erfolgreiche und fristgemäße Erbringen aller erforderlichen Leistungen zur Vergabe der für die jeweilige Lehrveranstaltung vorgesehenen ECTS-Punkte. Es werden keine Unterschiede in Bezug auf die Studiengänge gemacht.

Bitte beachten Sie die gesonderten Teilnahmevoraussetzungen im Fremdsprachenbereich.

Wer bei der ersten Sitzung einer Veranstaltung unentschuldigt fehlt, verliert die Teilnahmeberechtigung an diesem Modul und wird für diesen Kompetenzbereich gesperrt.

Eine Sperrung für den jeweiligen Kompetenzbereich tritt auch ein, wenn Studierende aus einer laufenden Veranstaltung unentschuldigt aussteigen, d. h. die Veranstaltung nicht beenden und/oder die geforderten Leistungen nicht erbringen.

Die Studienleistungen werden bewertet ("mit Erfolg"), eine Benotung findet nicht statt. Ausnahme sind die Studienleistungen von Jura-Studierenden, die benotet werden.

Nach der erfolgreichen Teilnahme an einer Lehrveranstaltung (einschließlich der ggfs. notwendigen Abgabe aller erforderlichen Arbeiten) wird die Studienleistung verbucht. Den Nachweis erhalten Sie durch Ihre Online-Leistungsübersicht, die Sie im Campus Management (HISinOne, LSF) abrufen können.

Offizielle Leistungsübersichten dürfen ausschließlich vom zuständigen Prüfungsausschuss bzw. Prüfungsamt ausgestellt werden. Für Bewerbungsunterlagen empfehlen wir, die Veranstaltungsbeschreibung (siehe unser Programmheft) dem Leistungsnachweis bzw. der Leistungsübersicht beizulegen.

Ausnahmen

  • Leistungsnachweise der "Fremdsprachen Grundkenntnisse A I"-Kurse
  • Leistungsnachweise für Studierende des EUCOR- und Erasmus-Programms
     

In diesem Fall werden Leistungsnachweise erstellt, die in der Regel ca. einen Monat nach Veranstaltungsende (sollten noch weitere Leistungen erbracht werden müssen, verschiebt sich diese Frist entsprechend) in der ZfS-Geschäftsstelle abgeholt werden können. EUCOR- und ERASMUS-Studierende geben bitte (ggf. über den/die Lehrbeauftragten) auf der Anwesenheitsliste an, dass ein Schein erstellt werden soll.

Abholung Leistungsnachweise:

Geschäftsstelle des ZfS
Universitätsstraße 9
79098 Freiburg
Mo bis Do 09:00 – 12:00 Uhr in Raum 01 004, 1. OG

Sollten Sie zu diesen Öffnungszeiten verhindert sein, vereinbaren Sie bitte einen Termin per Telefon: 0761/203 97587 oder per E-Mail.

Information zur Barrierefreiheit

Leider ist das Gebäude Universitätsstraße 9 nicht barrierefrei zugänglich. Bei Bedarf bieten wir gerne Alternativen an. So sind beispielsweise für Beratungen Ausweichräume bei vorheriger Ankündigung vorhanden. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an die jeweilige Ansprechperson.

Nein, die Anzahl der ECTS-Punkte ist mit Bekanntgabe des Moduls verbindlich festgelegt und kann nicht durch mehr oder weniger Leistungen geändert werden.

Der Arbeitsaufwand in einem Modul richtet sich nach der Anzahl der ECTS-Punkte. Ein ECTS-Punkt entspricht in etwa einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden.

Ja, sofern Sie Leistungen nicht erbringen oder die Teilnahmebedingungen nicht einhalten.

Nein, jede/r, die/der für eine Veranstaltung verbindlich zugelassen ist, muss alle Leistungsanforderungen des Moduls erfüllen.

Das ZfS verbucht die Leistungen.

Die Veranstaltungen beginnen in der Regel s.t.!

Die Veranstaltungsräume sind im ZfS-Programmheft auf der Homepage und in HISinOne angegeben. Informationen zu den Gebäuden finden Sie in der Übersicht der Lagepläne der Universität Freiburg.

Wir bemühen uns, das Programmheft so früh wie möglich in Umlauf zu bringen. Deshalb stehen bei einigen Veranstaltungen die Räume noch nicht fest und es können sich Änderungen bezüglich Zeiten, Dozentinnen und Dozenten sowie Räumen ergeben.

Wir bitten Sie daher, unbedingt die aktuellen Hinweise in HISinOne zu beachten.

Eine Lehrveranstaltung findet statt, wenn mindestens fünf Studierende regelmäßig daran teilnehmen. Sollten bis ca. eine Woche vor Veranstaltungsstart weniger als fünf Studierende verbindlich zugelassen sein, müssen wir die Veranstaltung leider absagen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Mindestteilnehmendenzahl in der jeweiligen Modulbeschreibung.

In der Regel gibt es bei allen ZfS-Veranstaltungen eine Teilnehmer/innenbegrenzung von maximal 20 Teilnehmenden. Die Mindestteilnehmer/innenzahl liegt bei 5 Studierenden. Die jeweilig zugelassene Teilnehmer/innenzahl entnehmen Sie bitte dem Programmheft auf unserer Homepage oder dem Campus Management HISinOne.

  • BOK- und SQ-Bereich: Wer bei der ersten Sitzung einer Veranstaltung unentschuldigt fehlt, verliert seine Teilnahmeberechtigung für diese Veranstaltung und ist für den Kompetenzbereich, in dem die Veranstaltung angesiedelt ist, gesperrt. Eine Sperrung für den jeweiligen Kompetenzbereich tritt auch ein, wenn Studierende aus einer laufenden Veranstaltung unentschuldigt aussteigen, d. h. die Veranstaltung nicht beenden und/oder die geforderten Leistungen nicht erbringen. Eine Sperrung erfolgt nach Eingang der jeweiligen Anwesenheitsliste und wird ab der nächsten Belegphase wirksam.
  • MPK-Bereich: Wer bei der ersten Sitzung einer Lehrveranstaltung unentschuldigt fehlt, verliert seine Teilnahmeberechtigung für diese Veranstaltung und kann für die nächsten zwei Belegphasen (i. d. R. eine Belegung in der Vorlesungs- und vorlesungsfreien Zeit) keine Belegwünsche abgeben. Eine Sperrung tritt auch ein, wenn Studierende aus einer laufenden Veranstaltung unentschuldigt aussteigen, d. h. die Veranstaltung nicht beenden und/oder die geforderten Leistungen nicht erbringen. Eine Sperrung erfolgt nach Eingang der jeweiligen Anwesenheitsliste und wird ab der nächsten Belegphase wirksam.

Wenn Sie Fragen dazu haben, kommen Sie bitte in die allgemeine Sprechstunde und Beratung. Die aktuellen Sprechzeiten finden Sie >> hier.

Nein, dies ist nicht möglich. Die ECTS-Punkte für ein bestimmtes Modul können nur einmal angerechnet werden.

Bei Fragen zur Anerkennung kommen Sie bitte in die allgemeine Sprechstunde und Beratung. Die aktuellen Sprechzeiten finden Sie >> hier.

Bereits absolvierte Praktika können nicht angerechnet werden. Wenn Sie ein freiwilliges Praktikum planen, informieren Sie sich bitte über das Modul "Praktikum plus".

Klausuren stellen in einigen Modulen eine erforderliche Leistung dar. Lehrbeauftragte sind i. d. R. nur dann verpflichtet, eine Nachholklausur anzubieten, wenn Teilnehmende am Klausurtermin aufgrund von Krankheit (Nachweis mittels Attest) oder aufgrund einer nachweislichen Kollision mit einer Pflichtveranstaltung nicht erscheinen können.

Im Falle eines Täuschungsversuchs ist die zum Bestehen erforderliche Leistung nicht eigenständig erbracht worden, weshalb eine Bewertung nicht erfolgen kann und die Studienleistung in der Folge "nicht bestanden" ist. Weitergehende Folgen bei Täuschungsversuchen oder Ordnungsverstößen wie z. B. der zeitweise oder dauerhafte Ausschluss von einer oder mehreren Veranstaltung/en des ZfS können sich aus den entsprechenden Vorschriften der Prüfungsordnungen ergeben.

An allen Lehrveranstaltungen des ZfS und an den BOK-Sprachveranstaltungen, die durch das SLI geplant und über das ZfS umgesetzt werden, dürfen ausschließlich ordentlich immatrikulierte Studierende der Universität Freiburg und EUCOR-Studierende teilnehmen. Gasthörer/innen sind nicht teilnahmeberechtigt.

Das ZfS vergibt die Lehraufträge an Mitarbeiter/innen der Universität sowie an externe Expertinnen und Experten aus Unternehmen und Verwaltungen. Somit kann das ZfS dem Anspruch an eine praxisorientierte und hochwertige Qualifizierung der Studierenden gerecht werden. Detaillierte Informationen über den Hintergrund der einzelnen Lehrbeauftragten finden Sie >> hier.

Die Gesamtauswertungen aller Module vergangener Semester finden Sie >> hier.

Ja, wir freuen uns über Ideen und Anregungen zum Programm. Dazu genügt eine Mail an das ZfS unter

Nein, am ZfS können nur Personen mit akademischem Abschluss und entsprechender nachgewiesener Berufserfahrung Lehrangebote machen. Die Entscheidung über die Vergabe von Lehraufträgen trifft das Direktorium der FRAUW in enger Abstimmung mit der Qualitätskommission des ZfS.

Am Ende jeder Veranstaltung können die Teilnehmenden das Modul schriftlich evaluieren. Informationen zum Thema Evaluation finden Sie >> hier.